Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kammeracht, f.

kammeracht, f.
acht die das kais. kammergericht aussprach; der kammerprocurator erklärte den schuldigen in die acht, der kammerrichter rief ihn als ächter öffentlich aus. Frisch 1, 9ᵇ, der auf Hortleder 1437 verweist. vgl. kampfacht.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1864), Bd. V (1873), Sp. 115, Z. 37.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
kammervogtei
Zitationshilfe
„kammeracht“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/kammeracht>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)