Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kammerbeutel, m.

kammerbeutel, m.
privatcasse eines fürsten: der baumeister erhob sowol den geschmack als den kammerbeutel des prinzen, der durch beide .. meisterstücke in sein land mitbrachte. J. Paul Titan 1, 42; da einmal alle bibliothekare so unbändig auf eigne handschriften (autographen) ersessen sind, so trag ich hier in meinem und im namen von neun der gröszten deutschen köpfe unsere handschriften den kammerbeuteln bogenweise an für ein halbes geld. anhang zum Titan 1, 41.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1864), Bd. V (1873), Sp. 116, Z. 1.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
kammervogtei
Zitationshilfe
„kammerbeutel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/kammerbeutel>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)