Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kammerrecht, n.

kammerrecht, n.
jus camerale Stieler 1551. 'wann im krieg das verbrechen nicht capital ist, welches sonst mit dem standrecht gleich abgethan wird, so varirt der process und wird die causa ein cammerrecht geheiszen'. Besold bei Frisch 1, 499ᵃ; int kamerrecht tên (nach Speier ins kammergericht). Berckmann Strals. chron. 36.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1864), Bd. V (1873), Sp. 128, Z. 65.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
kammervogtei
Zitationshilfe
„kammerrecht“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/kammerrecht>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)