Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kammerrichter, m.

kammerrichter, m.
kammerrichter zu Speyer, praeses camerae Spirensis. Stieler 1556; richter beim kais. kammergericht. Frisch 1, 499ᵃ. in den reichstagsabschieden werden meist zusammengenannt cammerrichter und beisitzer. Göthes mutter schreibt 1776: schickte ich an hr. cammerrichter ein päckchen ... inzwischen habe von hrn. cammerrichter nicht die geringste nachricht. Göthe und Werther s. 244. auch bei andern kammergerichten besteht natürlich die würde.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1864), Bd. V (1873), Sp. 128, Z. 71.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
kammervogtei
Zitationshilfe
„kammerrichter“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/kammerrichter>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)