Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kammuskel, m. und f.

kammuskel, m. und f.
musculus pectineus, am kopfe, von der obern schläfengegend zum unterkiefer reichend. die ärzte sprechen von kammuskelkrampf, maulsperre, kammuskellähmung.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1864), Bd. V (1873), Sp. 133, Z. 67.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
kammerverwaltung kartätschensicher
Zitationshilfe
„kammuskel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/kammuskel>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)