Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kampfgericht, n.

kampfgericht, n.
judicium duellicum. Stieler 1557. Frisch 1, 499ᵇ, gericht in dem durch zweikampf das recht entschieden wurde. s. die Nürnberg. kampfgerichtsordnung bei Schottel 1234 ff., das letzt kampfgericht (nach den beiden vorbereitenden, die auch so heiszen), so die kämpfer sich zu baiden seiten in den kampf geben, dasselbig kampfgericht sol zu Fürth bei Nürnberg besetzt sein und durch die kämpfer da geendet werden. das. 1241.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1864), Bd. V (1873), Sp. 152, Z. 48.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
kammerverwaltung kartätschensicher
Zitationshilfe
„kampfgericht“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/kampfgericht>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)