Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kannenrick, m.?

kannenrick, m.?
gestell für kannen, bair. Schmeller 3, 42. thür. kannrick, gewöhnlich kannrickchen, bret, sims zur aufbewahrung der gläser u. dgl., wie sie in bauernhäusern über der thür oder an der wand sind, kannenbret; Rothe thür. chron. erzählt von einem erdbeben, das die gefesze den lewten an den kanricken erclungen, s. Liliencrons ausg. s. 691ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1864), Bd. V (1873), Sp. 167, Z. 73.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
kammerverwaltung kartätschensicher
Zitationshilfe
„kannenrick“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/kannenrick>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)