Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kantschu, m.

kantschu, m.
peitsche, kurz und dick, aus riemen geflochten, kantschuhe pl. Lichtenberg (1800) 5, 174. aus poln. kanczug (daher auch kantschuk), böhm. kančuch (nicht russisch), ungr. kancsuka; aus türk. kamtschi, lederne geisel (Weigand), lautlich stimmt besser türk. kandschuga, riemen am sattel, gepäck anzubinden. wir haben von unsern östlichen nachbarn mehrere prügelwerkzeuge erhalten, und zwar die kräftigsten, karbatsche, knute, und auch peitsche.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1864), Bd. V (1873), Sp. 176, Z. 46.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
kammerverwaltung kartätschensicher
Zitationshilfe
„kantschu“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/kantschu>, abgerufen am 26.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)