Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

kirchenthür, kirchthür, f.

kirchenthür, kirchthür, f.
fores ecclesiae, schon mhd. beide formen, kirchtür wb. 3, 50ᵃ und kirchentür: enmac daʒ mensche (ein verfolgter) niht in die kirchen komen und vâhet eʒ den rinc an der kirchentür (s. kirchring), eʒ hât den selben fride und daʒ selbe reht (des asyls als in der kirche). Schwabenspiegel 281, 5, vgl. kirchenfriede und rechtsalt. 175. 176, auch die redensart 'den ring an der thür lassen', sich gefangen geben (s. erzimmermannen). nhd. kirchthür Stieler, Frisch, nl. kerkdeur, dän. kirkedör, schott. kirkduir.
so irr' ich armer für und für
mit seufzen und mit thränen
und mustr' an jeder kirchenthür
am sonntag alle schönen.
Hölty 146;
ich stand an der kirchthüre zwischen beiden. Göthe 27, 122.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1866), Bd. V (1873), Sp. 813, Z. 38.

kirchthür

kirchthür,
s. kirchenthür.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1866), Bd. V (1873), Sp. 828, Z. 17.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
kinfore klaffer
Zitationshilfe
„kirchthür“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/kirchth%C3%BCr>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)