Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

klöber, m.

klöber, m.
spalter, s.klöben. 1) holzhacker, nl. kloover. M. Kramer. 2) werkzeug zum spalten, z. b. dreiklöber bei den korbmachern. 3) catapulta, ein cloeber. voc. opt. Lpz. 1501 E 5ᵇ, nd. klover efte donrebusse (donnerbüchse) gemma Lpz. 1503 (hor. belg. 7, 28ᵇ), nl. clover of donrebusse gemmula Antw. 1490 (das. 12ᵇ), bei Kilian klover, klovenier mit verweisung auf koluvre of slange, colubrina bombarda, franz. coluvrine 251ᵇ. klöber meint mauernspalter, s. unterklieben 1, b.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1867), Bd. V (1873), Sp. 1220, Z. 17.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
klugschwätzer knieseilen
Zitationshilfe
„klöber“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/kl%C3%B6ber>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)