Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

klotzschuh, m.

klotzschuh, m.
holzschuh. M. Kramer deutsch-holl. wb. 1768, wo sie bauern und mönchen zugeschrieben werden, nl. klomp (s.klotzmönch). nach Adelung bei den bauern mancher gegenden, mit einem geflecht von span statt oberleders. schon ein md. voc. des 15. jh. erklärt crepida mit cloczen (Dief. 156ᶜ), das scheint aber vielmehr mit 'calotzchen' das. eins (s.kalosche), sodasz da zwei worte sich vermengt haben werden, ein fremdes und ein heimisches. vgl.klötzelpantoffel, wozu stimmt schweiz. chlötzlischue frauenschuh mit hohen absätzen Tobler 109ᵇ. s.klotzen 2, c.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1867), Bd. V (1873), Sp. 1257, Z. 9.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
kleinich klugsinn
Zitationshilfe
„klotzschuh“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/klotzschuh>, abgerufen am 18.01.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)