Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

knaup, knaupe, m.

knaup, knaupe, m.
in mehrfacher bed.
1)
geschwür, knoten: ein knaup oder geschwär, so hinter den ohren wachst, ohrenmückel, parotis. Calepinus 1027; so noch schweiz. knupe, knupen m. weicher auswuchs am körper, geschwür, eiterbeule Rütte 48, Stalder 2, 117, also mhd. knûpe m. auch am Mittelrhein knaupe und knaube m., verhärteter auswuchs, knorren Kehrein 232, als fem. knaup kleine quetschwunde das. 233.
2)
das mrh. wort heiszt aber auch fingerknöchel, besonders bei geschlossener faust, wie knübel, knöbel.
3)
gleich knopf, knorren u. ä. nach folg.: knoblauch der grosz knauppen hat, capitatum porrum. Maaler 246ᶜ. schwäb. knauppen m. knorren, knoten, z. b. an einem holze, stocke (Birl.).
4)
schwäbisch knaup m. ein grober mensch Schmid 319. ist nicht dasselbe bair. östr. kneip grobian (auch junger ochs?)
5)
in umgelauteter nebenform kärnt. knaip m. (d. i. knäupe) kleiner mann, erweitert knauper m. was nicht recht wächst, knirps Lexer 162, bair. knauperling knirps Schm. 2, 374. ebenso knopf 13, a. die umlautsform deutlicher in schweiz. knüpe (aber als fem.) dickes stück brot oder käse Stalder 2, 117.
6)
mrh. knaupe, knaube findet sich auch gleich flachskaute, knocke ('sonst knaze, knute genannt') Kehrein; vergl. knupen.
7)
das alles sind reste éines alten wortes, einer deutlichen und wertvollen nebenform zu knopf (s. d.), die selbst wieder in sich reich entwickelt war, schwach und stark, masc. und fem., mit und ohne umlaut u. s. w. am Mittelrhein auch noch das adj. dazu, knaupig und knaubig, knorrig, geschwollen, auch erzürnt u. a., s. Kehrein, Schmidt westerw. id. 80.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1867), Bd. V (1873), Sp. 1370, Z. 50.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
klugschwätzer knieseilen
Zitationshilfe
„knaup“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/knaup>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)