Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kneifer, m.

kneifer, m.
subst. zu kneifen. von einem glase das man in die augen kneift, lorgnon: das auge kurzsichtig, weshalb er es beim präsidieren mit einem kneifer bewaffnet. Daheim 1867 s. 430ᵃ. nasenkneifer, nasenklemmer, klemmbrille. s. auchkneiper 3.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1867), Bd. V (1873), Sp. 1403, Z. 24.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
klugschwätzer knieseilen
Zitationshilfe
„kneifer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/kneifer>, abgerufen am 29.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)