Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

komplet, f.

komplet, f.
die letzte der kirchlichen horae, eig. hora completa, wie die metten (hora matutina) die erste, zu nacht abgehalten, auf die vesper folgend, frz. les complies f.; das wort bezeichnet sowol den horagesang als die betr. tageszeit, die die glocke verkündete: completorium, volbringunge der complet, auch ein complete, complet, nachtsank in vocc. des 15. 16. jahrh. Dief. 137ᶜ; daher auch zu conplet schlechthin für zu nacht Hätzl. 304ᵇ. 305ᵇ. mhd. complête, cómplêt, s. wb. 1, 858ᵇ:
ze vesper und ze cómplêt
ich dicke wol getrunken hêt
und verslief die mettîn.
Helbling 7, 711;
nannte man etwa auch einen zu der zeit genommnen abendimbisz oder abendtrunk so (vergl. vesper gleich vesperbrot)? in Chur gibt es einen guten wein kompléter (Bädekers Schweiz 292), so genannt weil ihn die geistlichen herren zu complet tranken.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1868), Bd. V (1873), Sp. 1685, Z. 63.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
kofferschlosz korkbaum
Zitationshilfe
„komplet“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/komplet>, abgerufen am 04.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)