Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

ländlich, adj. und adv.

ländlich, adj. und adv.
dem lande angemessen oder gehörend.
1)
dem dorfe zufallend, im gegensatz zur stadt: ländliches leben; ein ländliches mahl; ländliche sitten; meine einzige tochter that ich in pension, wo sie sich freilich mannichfaltiger ausbildet, als bei einem ländlichen aufenthalte geschehen könnte. Göthe 17, 10; damit aber ihre zusammenkünfte nicht aufsehn machen und gegenwirkung veranlassen möchten, so wendeten sie sich ins freie, in ländliche gartenumgebungen. 29, 221; das liebende personale erstieg die zinne (eines alten wartthurmes), und brachte in der ländlichen brust eine ruhe mit, die darin sanft den äuszern stillen himmel nachahmte. J. Paul Hesp. 1, 50;
ihn ziehen die dirnen,
die ländlichen, an.
Göthe 1, 32;
hier labt uns der most
bei ländlicher kost.
Voss 4, 116.
2)
älter ländlich = einem lande gehörend oder angemessen: landtlich, gemeinlich, nach gmeinem sitten und brauch, populariter. Maaler 261ᵈ; gemeine und landtliche spraach, proletarius sermo, vernacula. ebenda; ländlich, pro more incolarum Frisch 1, 567ᵇ; zum andern erkennen wir u. gn. herrn alle gewaltsachen, so wie die geklagt wird von einem und die klagh beweist, als recht und lentlich ist. weisth. 1, 622 (Westerwald, von 1563); das die künst in ländlicher sprach solten verächtlich werden. Fischart ehz. 409; sprichwort: ländlich, sittlich;
daheim aber ein jede stad
ihr gewonheit in ehren hat.
der sich ehrbare leut befleiszen
und was lendlich ist, sittlich heiszen.
froschmäus. 2, 2, 3, Y 3ᵇ.
3)
ländlich landsfreundlich, landsmannschaftlich: ein ländliches volk, die ländliche freundschaft, amor inter cives Frisch 1, 567ᵇ (aus Stumpf); landtliche freündtligkeit, freündtschaft und liebe unter landsleüten, popularitas Maaler 261ᵈ. — Heute heiszt im schweizerischen das verbum ländelen eine angenehme empfindung oder vorstellung des landlebens erwecken, davon das beiwort ländelig Stalder 2, 155.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1877), Bd. VI (1885), Sp. 123, Z. 64.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lumpenleute lügengeist
Zitationshilfe
„ländlich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/l%C3%A4ndlich>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)