Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

längort, m.

längort, m.
bergmännisch, ein von einem schachte aus in die länge getriebener oder gelängter ort: wenn man einen schacht oder gesenke niedersinket und verspürt erz in einem stosz, so fährt man im schacht oder gesenke auf solcher spur im ort anzutreiben, und dieses heist ein längort. Hertwig bergwörterb. 260.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1877), Bd. VI (1885), Sp. 178, Z. 1.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lumpenleute lügengeist
Zitationshilfe
„längort“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/l%C3%A4ngort>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)