Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

lärmmacher, m.

lärmmacher, m.
der lärm macht, schreier, prahler: bei ihnen (den Griechen) konnte kein lärmmacher so leicht mit seinen ausgeschickten trabanten das erfahrne ohr übertäuben, das scharfe geübte auge benebeln. Heinse Ardingh. 1, 400.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1878), Bd. VI (1885), Sp. 206, Z. 75.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lumpenleute lügengeist
Zitationshilfe
„lärmmacher“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/l%C3%A4rmmacher>, abgerufen am 27.05.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)