Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

läufeln, verb.

läufeln, verb.
nüsse, erbsen u. ähnl. von den hülsen befreien: und er sye (die nüsse) ist on geschelet oder geleuflet. Keisersberg bilg. 208ᵃ. henneb. näufeln, neifeln, ausnäufeln Reinwald 1, 107. vgl. unten läufen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1878), Bd. VI (1885), Sp. 314, Z. 16.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lumpenleute lügengeist
Zitationshilfe
„läufeln“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/l%C3%A4ufeln>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)