Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

löffelschütz, m.

löffelschütz, m.
löffeldieb: als der löffelschütz merkte, dasz er verrathen sei, und dasz ein ehrliches auge auf seine unehrliche hand gesehen hatte. Hebel 2, 135.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1880), Bd. VI (1885), Sp. 1126, Z. 78.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lumpenleute lügengeist
Zitationshilfe
„löffelschütz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/l%C3%B6ffelsch%C3%BCtz>, abgerufen am 02.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)