Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

löthfeuer, n.

löthfeuer, n.
feuer daran zu löthen: die sonst gerade aufsteigende flamme Albanos wurde jetzt durch die hindernisse der liebe nach allen seiten gebogen und glühte wie löthfeuer schärfer. J. Paul Tit. 2, 203.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1207, Z. 41.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lumpenleute lügengeist
Zitationshilfe
„löthfeuer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/l%C3%B6thfeuer>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)