Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

löwenzug, m.

löwenzug, m.
gespann von löwen:
zuvörderst hat Sarastro höchst groszmüthig
den löwenzug, den er nur selbst regiert,
und obendrein, wie er gewohnt, groszgütig
den goldnen wagen bestens offerirt.
Göthe 11, 342.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1221, Z. 68.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lumpenleute lügengeist
Zitationshilfe
„löwenzug“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/l%C3%B6wenzug>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)