Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

lückenfüller, m.

lückenfüller, m.:
so ist das ende vom liede aller wissenschaften und alles gelehrten dichtens und trachtens (wenn es nicht blosz lückenfüller und langeweiltröster sein soll), moralisch besser zu werden. Hippel 6, 256.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1229, Z. 64.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lumpenleute lügengeist
Zitationshilfe
„lückenfüller“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/l%C3%BCckenf%C3%BCller>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)