Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

lügenfaste, f.

lügenfaste, f.:
da deutet er, was er eine rechte fasten heisze, nemlich nicht die kinderfasten, ja lügenfasten, die nur den namen hat, weil man nicht des abends das tischtuch auflegt, oder nicht fleisch noch eier ist. Luther 6, 477ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1279, Z. 81.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lumpenleute lügengeist
Zitationshilfe
„lügenfaste“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/l%C3%BCgenfaste>, abgerufen am 08.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)