Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

lügengeschrei, n.

lügengeschrei, n.
lügnerisches schreien: alles dahin geerbeitet und gericht, das sie mit groszem glimpf schreien möchten, sehet lieben leute, höret alle welt, wie verstockt und halsstarrig sind die lutherischen ... wolan, das lügengeschrei müssen wir lassen gehen. Luther 5, 279ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1280, Z. 39.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lügengebäude
Zitationshilfe
„lügengeschrei“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/l%C3%BCgengeschrei>, abgerufen am 14.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)