Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

lügenkönig, m.

lügenkönig, m.
falscher könig: als nuͦn keiser Rudolf für das stetlin Wetzflar rucket, da batten die verfürte fürsten umb genad, gaben dem keiser den lügenkönig herausz, da verprant er jn zu pulver. S. Frank germ. chron. 1538 bl. 202ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1281, Z. 24.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lügengebäude
Zitationshilfe
„lügenkönig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/l%C3%BCgenk%C3%B6nig>, abgerufen am 20.06.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)