Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

lügenstraferin, f.

lügenstraferin, f.:
es ist nicht ein feiner geist, der da leret und spricht, dis ist erlogen, und gibt doch keine gewisse warheit dafür. es gilt nicht etwas lügenstrafen, und dagegen nicht wissen noch wöllen die lügenstreferin, die warheit, anzeigen. Luther 3, 440ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1283, Z. 5.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lügengebäude
Zitationshilfe
„lügenstraferin“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/l%C3%BCgenstraferin>, abgerufen am 08.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)