Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

luger, m.

luger, m.
der da lugt; oberdeutsch in mehrfacher anwendung; in Appenzell heiszt lueger eine kuh mit stierem blicke. Tobler 307ᵇ; bairisch lueger, das krampfartige fixiertsein des auges, aber auch persönlich, einer der auf der lauer ist, auflueger aufseher, zuelueger bei den salzwerken Schm. 1, 1463 Fromm.; ebenso im Wiesenthale lueger ein beamter, aufseher:
wer wird chilche-lueger, und wer wird weibel?
Hebel 1, 150;
auch auszerhalb der mundart bei Seume im sinne von aufpasser, späher, vom staate bezahlter wächter:
heere von lugern begucken das leben mit hungriger neugier
kraft ihres amtes.
ged. 137.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1283, Z. 43.

lüger, m.

lüger, m.
lügner, mhd. lieger: lieger, vulg. lugener, mendax, nugax. voc. inc. theut. n 1ᵃ; der lieger, der es gesagt hat, der hat unrecht gesagt. d. städtechron. 5, 118, 5;
du pist ain rechter trieger,
und ain effer und ain lieger.
fastn. sp. 606, 9;
später mit rücksicht auf lug sp. 1266 lüger geschrieben:
kein gottesfurcht ist auf erden,
der neid nimmt überhand,
die frommen fühlen,   wie spielen
die lüger,   die trüger.
Schuppius 806.
s. auch belieger theil 1, 1450.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1283, Z. 55.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lügengebäude
Zitationshilfe
„lüger“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/l%C3%BCger>, abgerufen am 14.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)