Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

landungsplatz, m.

landungsplatz, m.
platz, wo ein schiff landet: hier sollte ein landungsplatz angebracht, unter den bäumen ein architektonischer ruhesitz aufgeführt werden, wonach diejenigen, die über den see fahren, zu steuern hätten. Göthe 17, 134; wir kamen durch Buochs (am Vierwaldstättersee), wobei ein landungsplatz für diese seite ist. 43, 203; in Stanzstade hielten wir uns nicht auf und waren bald am landungsplatze am see, um von hier zu schiffe nach Küsnacht zu gehen. 205.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1877), Bd. VI (1885), Sp. 147, Z. 55.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
landmark lauffrohne
Zitationshilfe
„landungsplatz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/landungsplatz>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)