Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

langbedächtig, adj.

langbedächtig, adj.
langen bedacht zeigend oder verratend:
so wandelt doch ein alter immer hinter mir,
der mich vernichten würde, wenn es ihm einmal,
mit seinem langsam langbedächtgen schritt,
mich zu erreichen glückte.
Göthe 11, 240.
vgl. langdächtig.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1877), Bd. VI (1885), Sp. 161, Z. 47.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
landmark lauffrohne
Zitationshilfe
„langbedächtig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/langbed%C3%A4chtig>, abgerufen am 06.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)