Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

lanzennacht, f.

lanzennacht, f.
nacht die von geschleuderten lanzen erzeugt wird:
das risz uns wie die windsbraut fort,
und schmisz uns tief in blut und mord
und in die lanzennacht.
Schiller graf Eberhard der Greiner.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1877), Bd. VI (1885), Sp. 190, Z. 43.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
landmark lauffrohne
Zitationshilfe
„lanzennacht“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lanzennacht>, abgerufen am 13.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)