Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

lappenei, n.

lappenei, n.
narrenei, bild eines ungegründeten verdachts, den man jemandem in den kopf gesetzt hat:
was wunders wird er fahen an,
der wunderseltzam egelmeier (narr),
auszubrüten solch lappeneier,
die ir im habt unter gelegt.
H. Sachs 4, 3, 9ᶜ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1878), Bd. VI (1885), Sp. 197, Z. 57.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
landmark lauffrohne
Zitationshilfe
„lappenei“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lappenei>, abgerufen am 13.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)