Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

läppern, verb.

läppern, verb.
frequentativ von lappen.
1)
lecken, schlürfen: so ligt auch nit die ganz total häl gesundheit unserer menschheit an dem, dasz man wie die eanes lapp, schlapp und läpper, und tropfen für tropfen schupf, sonder viel mehr an dem, dasz man fein fruͤ trink. Garg. 160ᵇ; ich will ein wenig läppern, und den tag so zubringen, cyathos sorbillans diem paullatim hunc producam. Steinbach 1, 976; leppern, bibere haustibus exiguis, paulatim degustare Serz 90ᵃ; schweiz. läbbern und läppern Stalder 2, 149; bair. leppern Schm. 1, 1496 Fromm.; kärntn. leppern, leapern mit der zunge trinken, schlürfend trinken Lexer 177; hessisch leppern Vilmar 247; nassauisch läppern, öfters, aber immer wenig trinken, auch eine flüssigkeit mit der hand oder einer schaufel schnell aus einer vertiefung herauswerfen. Kehrein 256. vgl. dazu labern, lafern, läppeln.
2)
in kleinen theilen etwas ansammeln oder ausgeben, henneberg. lappern und läppern, anwachsen durch hinzufügung von kleinen dingen zu kleinen Fromm. 3, 133, bei Stieler 671 lippern minutatim solvere; gewöhnlich in den compositen verläppern, abläppern, zuläppern, zusammenläppern: sein geld verläppern, in kleinigkeiten ausgeben; mit dem schuldenbezahlen verläppert man nur sein geld, volksmäsziges witzwort; kärntn. epans verleppern, verthun, durchbringen Lexer 178; einem geld abläppern, es ihm in kleinen summen abfordern; einem etwas zuläppern, es ihm nach und nach, in kleinen theilen geben; etwas läppert sich zusammen, mehrt sich nach und nach durch stetes hinzukommen von kleinigkeiten.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1878), Bd. VI (1885), Sp. 199, Z. 39.

lappern, verb.

lappern, verb.
(frequentativ von lappen), hin und her fahren; vgl. unter lappen 1 am ende sp. 196.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1878), Bd. VI (1885), Sp. 199, Z. 37.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
landmark lauffrohne
Zitationshilfe
„lappern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lappern>, abgerufen am 15.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)