Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

larvengesicht, n.

larvengesicht, n.
gesicht das einer larve gleicht: wer ihrer einer werden will, musz hauptsächlich zwei eigenschaften haben, nämlich eine grosze geschicklichkeit sich sehr ausdrückend zu geberden, und dann ein gar besondres larvengesicht, wobei vornämlich die grösze und gestalt der nase mit in betrachtung kommen. Klopstock 12, 24; ich kann die larvengesichter noch nicht unterscheiden. Gotter 3, 135.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1878), Bd. VI (1885), Sp. 209, Z. 40.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
landmark lauffrohne
Zitationshilfe
„larvengesicht“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/larvengesicht>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)