Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

laschenbret, n.

laschenbret, n.,
plur. laschenbreter, die drei fusz langen breter, die, nach dem zirkel des rades ausgeschnitten, von beiden seiten, da wo zwei kränze oder felgen eines mühlrades zusammengezapft sind, aufgenagelt werden, um die verzapfung zu befestigen und haltbarer zu machen. Jacobsson 2, 560ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1878), Bd. VI (1885), Sp. 211, Z. 62.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
landmark lauffrohne
Zitationshilfe
„laschenbret“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/laschenbret>, abgerufen am 12.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)