Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

lasselwort, n.

lasselwort, n.
wort das etwas zuläszt, genehmigt, eine von Luther kritisierte Zwinglische bildung, vgl. unter heiszelwort 4², 908: Zwingel halte die wort im abendmal, gleich wie er wil, es seien heiszelwort, oder lasselwort, thettelwort, oder leselwort, da ligt mir nichts an. 3, 445ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1878), Bd. VI (1885), Sp. 213, Z. 40.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
landmark lauffrohne
Zitationshilfe
„lasselwort“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lasselwort>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)