Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

lasser, lässer, m.

lasser, lässer, m.
einer der läszt.
1)
auf lassen zur ader lassen sp. 219 bezogen.
a)
einer der die ader schlägt: flebotomator, leszer, leser, loszer o. scherer, lasser uf der ader Dief. 239ᵃ; minutor, laʒer, lasser, aderlesser, nd. later 362ᶜ; lasser im bad, minutor, lasser uff der ader fleubotomator. voc. inc. theut. m 1ᵇ; und hies das im ein lasser aus dem rechten arm züg das pluͦt. gesta rom. 51 Keller;
der lässer spricht: lieber man guot,
du hast sicher bös pluot,
du must ietz zuo dem milz lan,
so wirt dir all dein brest hin gan.
teufels netz 10218.
b)
dem die ader geschlagen, blut gelassen wird: vor der lässe soll sich der lässer wol ermundern, das glied wol üben und bewegen, damit es flüssiger werde und desto basz springe. Ryff chirurgie 7ᵇ; es ist auch gut, dasz der lässer sich erreispere und das man ihm auch auf die schulter klopfe. 8ᵃ; der baur schruw mit heller stimm: es ist niemand in dem hausz; das gesind ist auf dem veld und ich ligen hinder einem umbhang, bin ein lässer. spricht der kaufmann: wie lang bist ein lässer geweszt? antwort der baur: morn ist der neündt tag. Wickram rollw. 23, 10 Kurz. schweiz. läszer, der zur ader gelassen hat. Tobler 293ᵇ. vgl. aderlässer, blutlasser (engl. blood-letter, ags. blôd-lætere Metzner engl. gramm. 1², 525).
2)
in den compositen erblasser, thronlasser einer der hinterläszt, nach lassen B, I, 12, sp. 226.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1878), Bd. VI (1885), Sp. 241, Z. 4.

lasser, lässer, m.

lasser, lässer, m.
einer der läszt.
1)
auf lassen zur ader lassen sp. 219 bezogen.
a)
einer der die ader schlägt: flebotomator, leszer, leser, loszer o. scherer, lasser uf der ader Dief. 239ᵃ; minutor, laʒer, lasser, aderlesser, nd. later 362ᶜ; lasser im bad, minutor, lasser uff der ader fleubotomator. voc. inc. theut. m 1ᵇ; und hies das im ein lasser aus dem rechten arm züg das pluͦt. gesta rom. 51 Keller;
der lässer spricht: lieber man guot,
du hast sicher bös pluot,
du must ietz zuo dem milz lan,
so wirt dir all dein brest hin gan.
teufels netz 10218.
b)
dem die ader geschlagen, blut gelassen wird: vor der lässe soll sich der lässer wol ermundern, das glied wol üben und bewegen, damit es flüssiger werde und desto basz springe. Ryff chirurgie 7ᵇ; es ist auch gut, dasz der lässer sich erreispere und das man ihm auch auf die schulter klopfe. 8ᵃ; der baur schruw mit heller stimm: es ist niemand in dem hausz; das gesind ist auf dem veld und ich ligen hinder einem umbhang, bin ein lässer. spricht der kaufmann: wie lang bist ein lässer geweszt? antwort der baur: morn ist der neündt tag. Wickram rollw. 23, 10 Kurz. schweiz. läszer, der zur ader gelassen hat. Tobler 293ᵇ. vgl. aderlässer, blutlasser (engl. blood-letter, ags. blôd-lætere Metzner engl. gramm. 1², 525).
2)
in den compositen erblasser, thronlasser einer der hinterläszt, nach lassen B, I, 12, sp. 226.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1878), Bd. VI (1885), Sp. 241, Z. 4.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
landmark lauffrohne
Zitationshilfe
„lasser“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lasser>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)