Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

lasterbube, m.

lasterbube, m.
den lastern ergebener bube: denn ihrer (meiner eltern und voreltern) armut ungeachtet hab ich von keinem dieb, oder sonst einem verbrecher, den die justiz hätte strafen müssen, von keinem lasterbuben, schwelger, flucher oder verläumder unter ihnen gehört. d. a. mann im Tockenb. 7.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1878), Bd. VI (1885), Sp. 255, Z. 74.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
landmark lauffrohne
Zitationshilfe
„lasterbube“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lasterbube>, abgerufen am 15.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)