Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

lauberhütte, f.

lauberhütte, f.
aus läubern, blätterzweigen errichtete hütte.
1)
eine gepflanzte, gewachsene, die später ausschlieszlich laube heiszt (vergl.laube 2, oben sp. 292): topiarium, lauberhüt im garten, von baumen und reben. Alberus Nn 3ᵇ; also gibt gott hie Jona ein zeichen, und lies eine wilde rübe wachsen, das Jona eine lustige lauberhütte dran hatte. Luther 3, 220ᵃ; es war eine sommerleube, oder lauberhütten. 223ᵃ; die lauberhütten stehen zwar am gelegensamsten in der mitte, daraus man den ganzen garten übersehen kan, sie mögen aber auch sonst an die ecken der creuzgänge, oder wohin man will, an einen freien platz geordnet werden. Hohberg 1, 593ᵇ; und ich ... in der abenddämmerung in einer lauberhütten sasz. Pierot 1, 215.
2)
aus abgehauenen zweigen errichtet: lieszen die herren gesandten auf einem grünen hügel eine lauberhütte aufschlagen, speiseten und hielten ihr nachtlager darinnen. pers. reisebeschr. 1, 4; wolte doch die herzogin Mechtildis nicht verstatten, dasz herzog Gottwalds gemablin ... das eingenommene zimmer räumete, sondern es wurden zu bewirthung so vieler gäste lauberhütten aufgeschlagen. Lohenstein Arm. 2, 802ᵇ; eine auf dem verdeck des schiffes wohl angeordnete lauberhütte. Pierot 2, 104.
3)
bei den Juden: die Juden hatten ein fest, das hies succoth, laubrüst, oder lauberhütten, das sie acht tage feireten, zum gedechtnis, das die kinder Israel vierzig jar in der wüsten, in gezelten hatten gewonet .. das rüret er hie, und wil sagen, was pranget jr weiter mit ewren meigen und lauberhütten? Luther 5, 69ᵇ;
und macht euch ausz den grünen mayen
schon grüne lauberhütten rein,
darunter wohne die gemein
mit weib und kindern, maid und knecht,
mit priestern und leviten schlecht.
H. Sachs 4, 3, 39ᵃ.
auch die zeit solches festes:
irschte kurz vur lauberhütten
hatte sich der Itzig Feibel
anne junge frau genummen.
Holtei schles. ged. (1858) 120.
vergl. auch laubhütte.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1878), Bd. VI (1885), Sp. 294, Z. 15.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
landmark lauffrohne
Zitationshilfe
„lauberhütte“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lauberh%C3%BCtte>, abgerufen am 04.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)