Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

laubgeflüster, n.

laubgeflüster, n.:
wie der lüfte hauch ins dickigt drang,
frohlockten sie (die vögel) ihr morgenlied entgegen,
wozu, begleitend, laubgeflüster klang.
Streckfusz Dantes fegefeuer 28, 16.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1878), Bd. VI (1885), Sp. 295, Z. 73.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
landmark lauffrohne
Zitationshilfe
„laubgeflüster“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/laubgefl%C3%BCster>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)