lebensumstand m
Fundstelle: Lfg. 3 (1879), Bd. VI (1885), Sp. 455, Z. 71
beziehung, zug aus dem leben: man erzählte sich von ihm einen und den andern kleinen bisher noch unbekannten lebensumstand (anekdote). Campe; oft im plur., verhältnisse des lebens: seine lebensumstände sind traurig.
Zitationshilfe
„lebensumstand“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lebensumstand>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …