Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

lichtling, m.

lichtling, m.
1)
boletus ramosissimus, ein löcherschwamm. in Wien. Nemnich 1, 636.
2)
verächtliche bezeichnung eines lichtfreundes: die lichtlinge der zeit fanden in dem verfasser einen feind des lichts und der edlen geistesfreiheit. götting. gel. anz. 1841 s. 226.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1880), Bd. VI (1885), Sp. 887, Z. 25.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lichterdampf linksgang
Zitationshilfe
„lichtling“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lichtling>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)