Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

lichtloch, n.

lichtloch, n.
loch, welches behufs der gewinnung von tageslicht angebracht wird: ein keller mit lichtlöchern. im bergbau ein von der erdoberfläche aus auf einen grubenbau, in der regel einen stollen, hauptsächlich der wetterlösung wegen niedergebrachter enger schacht, auch lichtschacht. Veith bergwb. 326.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1880), Bd. VI (1885), Sp. 887, Z. 30.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lichterdampf linksgang
Zitationshilfe
„lichtloch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lichtloch>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)