Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

lichtschimmer, m.

lichtschimmer, m.:
daher das zweite spiegelbild bei diesem erperiment auf der gebogenen kugelfläche sich in einen unförmlichen lichtschimmer auflöst. S. Boisserée bei Göthe 55, 90; sterne, die als ein undeutlicher lichtschimmer in der milchstrasze wahrgenommen werden. Brandes astronomie 2, 258; die vorhänge waren heruntergelassen, aber aus den ritzen drang ein lichtschimmer. Freytag soll u. haben 2, 344; selten im plural: ein paar lichtschimmer, hie und da ein stückchen sphärischer musik, oder ein unmotivirter knall gelang mir auch glücklich unterweilen (bei bemühungen um geistererscheinungen). Immermann Münchh. 2, 122. bildlich: hier erscheint ein lichtschimmer, dem wir freilich nur behutsam nachgehen können. Niebuhr 1, 625.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1880), Bd. VI (1885), Sp. 890, Z. 69.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lichterdampf linksgang
Zitationshilfe
„lichtschimmer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lichtschimmer>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)