Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

lichtstar, m.

lichtstar, m.
leuchter oder leuchte: so haben wir doch je die rechte, lautere lere des evangalij, als einen hellen liechtstar, mitten unter diesem verkereten und unschlachtigen geschlecht der finsternis, den wir jederman mitteilen. Luther 2, 231ᵇ; darumb wollen wir .. das liebe liecht erhalten, unter dem argen verkereten geschlecht, wie die lampen und liechtstar etc. 6, 115ᵃ; nun inn diser verkerten bösen art leuchten die frommen als ein liechtstar inn der finsternus. S. Frank guldin arch (1538) 176ᵃ. in dem Basler neuen testament v. 1523 wird Luthers liechtstar durch leüchtern, lutzern erklärt. Fromm. 6, 43ᵃ. vgl. dazu auch lucibulum luchtesterne Dief. 337ᶜ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1880), Bd. VI (1885), Sp. 892, Z. 5.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lichterdampf linksgang
Zitationshilfe
„lichtstar“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lichtstar>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)