Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

lichtstrom, m.

lichtstrom, m.:
wenn die sonne tiefer in den himmel gesunken und wenn in ihren lichtstrom der schattenstrom der erde fällt. J. Paul uns. loge 1, xxvi;
tauchst in Aurorens, tauchst in Iris strahlen
den pinsel, und dein blick wird himmlisch hell,
zu sehn, wie aus dem lichtstrom bäche flieszen,
und strahlen sich in farben leise gieszen.
Herder z. litt. 4, 16.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1880), Bd. VI (1885), Sp. 893, Z. 17.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lichterdampf linksgang
Zitationshilfe
„lichtstrom“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lichtstrom>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)