Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

liebesgunst, f.

liebesgunst, f.:
ach feindin meiner brunst,
und aller liebesgunst!
Opitz 2, 193;
sie schmunzelt uns und blickt nach solcher schedel (einer kassenanweisung),
und hurtiger als durch witz und redekunst
vermittelt sich die reichste liebesgunst.
Göthe 41, 66.
s. liebegunst.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1880), Bd. VI (1885), Sp. 948, Z. 44.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lichterdampf linksgang
Zitationshilfe
„liebesgunst“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/liebesgunst>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)