Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

lieblellen, verb.

lieblellen, verb.
schmeichlerisch schwatzen (vergl.lellen sp. 741): und zuͦm letsten ward erkant im rot, das man solt .. jm das mul weidelich beschmürben mit affenschmalz, das ist mit schmeichelen, lieblellen, mit ruͦm und lob. Keisersberg post. 3, 104ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1880), Bd. VI (1885), Sp. 967, Z. 44.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lichterdampf linksgang
Zitationshilfe
„lieblellen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lieblellen>, abgerufen am 13.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)