Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

lieblingslied, n.

lieblingslied, n.:
du glaubst nicht wie gut ich deine stimme kenne. sie ist mir wie ein lieblingslied, welches man ganz in sich aufgenommen hat, so dasz man gleich jeden falschen ton darin merkt. Felder reich u. arm 403;
hört ihrs wild jauchzen? hört ihrs wirbeln? Mehmed,
das war mein lieblingslied, mein festtagslied.
Körner werke 3, 58 (Zriny 4, 4).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1880), Bd. VI (1885), Sp. 974, Z. 69.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lichterdampf linksgang
Zitationshilfe
„lieblingslied“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lieblingslied>, abgerufen am 06.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)