Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

liedmäszig, adj.

liedmäszig, adj.
wolgegliedert, ebenmäszig gewachsen: er ist och von der perschon ganz wolgestalt und lidmessig gewesen. Ehingen 4; nu ward herr Wörnher gar ain gerade, lidtmesige und schöne person. Zimm. chron. 1, 137, 14; derselbig herr Wörnher wardt von menigclichem als der gredest, lidmeszigest herr under allen denen, so auf die hochzeit kommen waren, geachtet. 323, 11.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1880), Bd. VI (1885), Sp. 995, Z. 20.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lichterdampf linksgang
Zitationshilfe
„liedmäszig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/liedm%C3%A4szig>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)