lieferant m
Fundstelle: Lfg. 6 (1880), Bd. VI (1885), Sp. 995, Z. 57
einer der das liefern von handelsgegenständen gewerbmäszig treibt; eine bildung der kaufmännischen sprache, von Adelung zuerst verzeichnet. lieferant von waaren, getreide; ein armeeliferant, der die bedürfnisse einer armee bezüglich nahrung und kleidung besorgt; ein hoflieferant, der bestimmte waaren für einen fürstlichen hof liefert, jetzt häufiger, von einem fürsten verliehener titel.
Zitationshilfe
„lieferant“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lieferant>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …